Der Lions Club Coburg unterstützt Maskenträger mit ‚Ear Savern‘

0

Das ständige Tragen von Masken kann an den Ohren unangenehm werden. Insbesondere die Mitarbeiter/innen in der Gesundheits- und Wohlfahrtspflege, die Schutzmasken mehr oder weniger den ganzen Tag tragen müssen, sind nicht zu beneiden.

Eine kleine Abhilfe schaffen hier sogenannte ‚Ear Saver‘, bei denen die Gummis am Hinterkopf fixiert werden und so die Ohren frei sind.

Die Ear Saver sind flexibel und federleicht, aus PETG im FDM Verfahren gefertigt. Eine Desinfektion kann ohne Probleme mit Isopropyl-Alkohol oder Desinfektionsmittel durchgeführt werden.

Diese ‚Ear Saver‘ werden unter anderem von Freiwilligen auf der ganzen Welt mittels 3D Druckern angefertigt. Zwei Studenten haben über den Lions Club Coburg ihre Hilfe angeboten, diese Teile zu drucken.

Sebastian und Pauline vor einem ihrer 3D-Drucker mit fertigen Ear-Savern *

Wir haben bereits 2200 Stück an verschiedene Einrichtungen in Coburg und im Landkreis gespendet und bekommen von allen Seiten äußerst positive Rückmeldungen. Gemeinnützige Einrichtungen erhalten die Ear Saver kostenlos, bei kommerziellen Unternehmen freuen wir uns über eine Spende.

Unsere Ear Saver nutzen:

  • Tafel Coburg
  • Frauenhaus
  • Hospizverein
  • Hospiz Lebensraum
  • Laurentius-Haus Lützelbuch
  • St. Josef Stift
  • ASB Seniorenzentrum Am Park
  • Seniorenresidenz Rödental
  • Flender’sche Spitalstiftung, Sesslach
  • AWO Seniorenzentrum Rödental
  • AWO Seniorenzentrum Neustadt
  • Ernst-Faber-Haus
  • Seniorenzentrum Rodacher Leben
  • BRK Pflegeheim Ebersdorf
  • Pflegedienst Gemeinsam leben, Untersiemau
  • Coburger Sozialdienst e.V.
  • Diakoniestation Weitramsdorf-Sesslach
  • Klinikum Coburg
  • Waltraud-Keller Haus
  • Diakonisches Werk Ahorn
  • ASB Sozialstation Coburg
  • BRK Coburg
  • Grundschule Ketschendorf
  • Arnold Gymnasium Neustadt
  • Pestalozzischule / Volksschule Creidlitz
  • verschiedene Arztpraxen, Phyiotherapeuten, Zahnärzte, Zahnlabore und Tierarztpraxen

Wenn in ihrer Einrichtung dafür auch Interesse besteht, teilen sie bitte die benötigte Anzahl über unser Kontaktformular mit.

* Pauline Witowski ist Studentin im Masterstudiengang Gesundheitsförderung der Hochschule Coburg, Sebastian Schmidt studiert im Master Fahrzeugtechnik an der Uni Stuttgart