Einweihung Bank im AWO Garten der Erinnerung

0

Ein Platz zum Verweilen

Viele Besucher sind beim Tag der offenen Tür im AWO-Seniorenzentrum. Für die musikalische Untermalung sorgt der Shanty-Chor.

Von Peter Tischer – Neue Presse

Elke Protzmann, Dr. Gerhard Beyer und Kilian von Pezold (von rechts) übergeben eine Sitzbank, die vom Lions Club Coburg Veste gestiftet wurde. Foto: Peter Tischer

Neustadt Das AWO Seniorenzentrum in der Sonneberger Straße lud zum „Tag der offenen Tür“. „Ein Zeichen, wie uns die Bevölkerung wertschätzt“, freute sich Einrichtungsleiterin Margit Welscher. Unter den Besuchern auch 2. Bürgermeisterin Elke Protzmann und der Seniorenbeauftragte der Stadt, Dr. Gerhard Beyer. Sie enthüllten gemeinsam mit Kilian von Bezold vom Stifter, dem Lions Club Coburg Veste, eine Sitzbank, die „natürlich zum Besetzen gedacht ist wie in früheren Zeiten unter der Dorflinde. Bei uns unter einer Platane.“ Der Shanty-Chor intonierte und Küchenchef Thomas Kaiser zauberte die eine oder andere kulinarische Versuchung. Natürlich trugen alle Abteilungen des Hauses zum Gelingen bei und die Besucher konnten sich trefflich informieren. „Diese Veranstaltung zeigt, wie alle Mitarbeiter an einem Strang ziehen, letztlich zum Wohl unserer Bewohner“, dankte Welscher ihren Kollegen. Die externen Kooperationspartner, allesamt aus der Region, verwöhnten mit kulinarischen Extras und zeigten ihr Portfolio auf. Unter anderem konnten Sessel mit Aufstehhilfe sowie elektrische Roller und Rollstühle getestet werden. Welscher erinnerte aber auch daran, dass es an Nachwuchs mangele. „Und das, obwohl wir mit den beiden Altenpflegeschulen noch ganz gut im Rennen sind“. Wie er sagt, sehe er auch ein Politikum, denn nach seiner Ansicht sollte man nur mit Fachkräften Altenpflege betreiben.“ pet

Connection Information

To perform the requested action, WordPress needs to access your web server. Please enter your FTP credentials to proceed. If you do not remember your credentials, you should contact your web host.

Connection Type